CLOSED OPEN CALL 2021
 

A ghörigs hus? fordert das Spannungsfeld zwischen leerstehenden traditionellen Häusern im Bregenzerwald und dem Begriff “ghörig” heraus.
 

Was ist a ghörigs hus? 

Und vor allem: wie könnte es anders sein? Wie manifestiert sich eine "ghörige" Mentalität räumlich? Welche Normen und Erwartungen werden behaust? Und wie können wir sie herausfordern?

Wir suchen Ideen für kollektive Aktionen!

Im September 2021 werden wir ein leerstehendes Bregenzerwälderhaus für 7 Tage mit Kunst und Kritik besetzen. Jede Person/jedes Team übernimmt die Gestaltung eines Halbtages oder Tages. Das Programm soll sich über die Wände des Hauses und über die Grenzen von Disziplinen hinwegsetzen. 

 

Die Auswahl der Konzepte erfolgt durch eine Jury, bestehend aus zwei Künstler:innen aus Vorarlberg
und den beiden Initiator:innen. Dabei wird auf die Diversität an Positionen, Programmpunkten, Disziplinen, Teilnehmenden sowie auf die Vielfalt künstlerischer wie didaktischer Methoden geachtet.